realisiert von internet agentur kreatif


Pfad Dla Riflessione - Ein holistisches Projekt zur interaktiven Reflexion mit einem geschichtsträchtigen Ensemble

 

Das Projekt soll das gesamte Ensemble umfassen, indem es das Piffrader-Relief, den Gerichtplatz und auch den Gerichtspalast einbindet.

Zwischen dem Finanzgebäude und dem Gerichtspalast liegt unser Pfad der Reflexion. Vor das Relief legt sich der elektronische Vorhang.

Vom Nordwestflügel des Gerichtspalastes ausgehend legt sich ein Vegetationsstreifen quer über den Platz bis hin zum Finanzgebäude, wo der Vegetationsstreifen die kargen Granitplatten erklimmt und weiter in den Innenhof des Finanzgebäudes läuft.

 

Die vier Säulen des Projekts:

Der Pfad der Reflexion
Begleitet durch den grünen Vegetationsstreifen, trägt er die Informationsterminals und dient zur Besichtigung des Reliefs.
Der elektronische Vorhang
Er verhüllt einerseits das Piffrader-Relief, gibt es aber andererseits für eine mittelbare Besichtigung frei.
Die erweiterte Realität
Die Kamera des Smartphones erkennt die Installation wieder und reichert die Videoausgabe am Smartphone mit zusätzlicher Information an.
Eine besondere Beziehung
Bekanntlich trägt die Iustitia am Gerichtspalast keine Augenbinde, weshalb sie und der Duce sich sprichwörtlich in die Augen sehen.